WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 19. Oktober 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Simulierter Hochwassereinsatz in Eberbach


Björn Fellhauer (re.) und ein weiterer Helfer beim Verladen von Druckschläuchen im Rahmen der letzten Übung in Friedrichshafen. (Foto: privat)

(bro) (as) Vom 15. bis 17. September wird es blau am Neckar. Das Technische Hilfswerk simuliert einen Hochwassereinsatz in Eberbach mit Helfern aus ganz Baden-Württemberg.

Das Technische Hilfswerk (THW) unterhält bundesweit acht High Capacity Pumping (HCP) Module für Großschadenslagen im Ausland. Im Rahmen des EU-Gemeinschaftsverfahren sind diese Module innerhalb von zwölf Stunden einsatzbereit und können mit ihren Hochleistungspumpen große Mengen Wasser bewegen. Hauptsächlich werden die HCP Module zur Trockenlegung der betroffenen Gebäude und Gebiete bei Überflutungen eingesetzt. Die Bereitstellung von Löschwasser zur Unterstützung der Feuerwehr bei Wald- oder Großbränden ist ebenfalls denkbar. Einsätze fanden bisher in Polen, Moldawien, Serbien, Bosnien und Herzegowina statt.

Das HCP Module Baden-Württemberg stellt sich dezentral aus Helfern und Gerätschaften der verschiedenen Ortsverbände zusammen. Auch der Ortsverband Eberbach ist mit seiner Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen seit vielen Jahren mit eingebunden. Für Ausbildungszwecke und zur Stärkung der Zusammenarbeit findet jährlich eine Großübung mit allen Helfern aus Baden-Württemberg statt. Nachdem diese 2016 vom Ortsverband Friedrichshafen am Bodensee durchgeführt wurde, bot es sich für dieses Jahr an, die Übung an den Neckar zu holen. Ein Organisationsstab ist seit Anfang des Jahres damit beschäftigt, alles Notwendige in die Wege zu leiten.

Am 15. September werden etwa 70 Helfer aus ganz Baden-Württemberg nach Eberbach reisen. Nach einer kurzen Einführung können die Teilnehmer ihre Zeltschlafplätze auf dem Festplatz in der Au beziehen. Der Großteil der Übung und ergänzende Ausbildungen finden dann am Samstag statt. Während am Neckarlauer die Großpumpen in Betrieb gehen, werden die theoretischen Teile in der Eberbacher THW-Unterkunft durchgeführt. Hier wird auch die Verpflegung der Teilnehmer sichergestellt. Am Sonntag treten die Teilnehmer in ihren blauen Fahrzeugen dann wieder den Heimweg an.

Für die Bevölkerung wird es am Samstag möglich sein, die Übung vom Gehweg der Bundesstraße 37 aus zu beobachten. An der Zufahrt des ehemaligen Kiesplatzes wird es außerdem einen Infostand geben.

Einige Tage vor und während der Übung ist der hintere Bereich des Neckarlauers für den öffentlichen Fahrzeugverkehr gesperrt.

23.08.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


FSK

Straßenbau Ragucci

AK Asyl

Autohaus Ebert

Pächtersuche