WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Taxibetrieb Farhadi Eberbach

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 23. Mai 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Sechs Tore gegen Pfaffengrund

(hr) (josch) Mit einem deutlichen Auswärtssieg kehrten heute die Fußballer des SVfB Eberbach von der Kreisklasse-A-Partie gegen den TSV Pfaffengrund zurück.

Lange sah es gar nicht danach aus, denn der TSV Pfaffengrund hatte anfangs die besseren Chancen. In der 16. Minute prüfte Sebastian Wehrle SVfB-Torwart Jan-Erik Rothenberger mit einem Freistoß, den dieser “in Zusammenarbeit" mit dem Pfosten parieren konnte. Das war offensichtlich der "Hallo-Wach-Moment" für den SVfB, der jetzt auch zu Möglichkeiten kam. Aber der letzte Tick fehlte. Auch aus einer ganzen Reihe von Eckbällen, die zumeist zu kurz getreten wurden, konnte nichts Zählbares herausgeschlagen werden. Auf der Gegenseite musste man auf der Hut sein, beispielsweise vor Raphael Theobald, der in der 29. Minute einen Konter übers Tor schoss. Dennoch ging der SVfB Eberbach in Führung. Stefan Wurm war der glückliche Torschütze, im zweiten Versuch fand sein Ball von der Strafraumgrenze weg den Weg ins Tor. Die Chancenauswertung wurde dadurch nahezu optimiert und sollte im zweiten Spielabschnitt noch gesteigert werden. Die erste große Möglichkeit hatten aber die Hausherren. Marcel Scheffler, ehedem beim VfB Eberbach gut bekannt, scheiterte mit einer Volleyabnahme am glänzend reagierenden Rothenberger. Dann aber nahm der SVfB das Heft fest in die Hand. Martin Riedl mit dem Versuch eines Flugkopfballs scheiterte genauso (50.) wie Steffen Joho, dessen Schuss abgeblockt wurde (60.). Die darauf folgende Ecke setzte Josip Balukcic per Kopf an die Latte. Ein Doppelschlag von Stefan Wurm brachte die Entscheidung: Zunächst erzielte er gegen die aufgerückte TSV-Abwehr in der 64. Minute das 2:0, zwei Minuten später gar das 3:0. Damit war beim TSV Pfaffengrund die Luft raus. Die Gastgeber zeigten mehr und mehr Auflösungserscheinungen und mussten noch drei weitere Gegentreffer hinnehmen. Ilija Rupcic nach einem der weiteren Eckbälle, die jetzt besser getreten wurden, in der 85. Minute, Alexander Blum, trickreich mit der Hacke (89.) und der eingewechselte Kevin Brunner in der Nachspielzeit schraubten das Ergebnis auf 6:0.

Am Ende vielleicht ein um das eine oder andere Tor zu hoch ausgefallener, aber letztlich doch mit der Konsequenz eines Aufstiegsaspiranten herausgespielter Sieg.

31.03.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Stellenangebot